Warum der Gürtel jetzt einen neuen Platz hat / Style-Update

IMG_2721

Er ist ein essentielles Accessoire, das in der Vergangenheit vielleicht zu wenig Beachtung erfahren hat und unter unseren Pullovern und Jacken verschwunden ist: Der Gürtel. Ob schlichter Ledergürtel oder ein Gürtel aus Stoff und besetzt mit Nieten, fast jeder von uns besitzt einen und vor Allem wir Männer können nicht mehr ohne ihn. Sowohl zum schicken Anzug als auch zum klassischen Freizeit-Outfit gehört ein passender Gürtel einfach dazu.

Während der Gürtel in seiner ursprünglichen Verwendungsweise jedoch durch die Schlaufen der Hose gezogen wird, taucht jener nun vermehrt an anderen Stellen auf. Seit geraumer Zeit schwirrt in diesem Zusammenhang bereits der Trend des Waist-Belts in der Modewelt umher. Hierbei wird der Gürtel ein wenig zweckentfremdet. Der Gürtel wandert eine Etage höher, von der Hüfte zur Taille, und wir nicht mehr an der Hose und unter unserer Kleidung, sondern darüber getragen.

Vor allem über den Blazern und Mänteln wirkt der Gürtel in seiner neuen Funktion am coolsten. Gerade im Winter, wenn die Farben langsam in den hinteren Ecken des Kleiderschrankes verschwinden, bilden die farbigen Stoffgürtel einen Blickfang und betonen bewusst unsere Körpermitte. Ebenfalls kann insbesondere bei Mänteln auch zu Gürteln mit übergroßen Industrieschnallen gegriffen werden. Diese wirken zugleich edel und robust und sind ideal um dunkle Herbstmäntel aufzupeppen. Ein Beispiel dazu findest du HIER.

IMG_2721

Auch die Länge unserer Gürtel hat sich in diesem Zuge verändert. Während man beim klassischen Business-Look darauf achtet, dass man zwischen 90 und 95 cm wählt, um nicht zu viel Überstand zu haben, gilt mittlerweile „mehr ist mehr“. Je länger der Gürtel, desto besser. Ziel ist es, dass der Gürtel noch bis zur Höhe des Knies herunterhängt und somit lässig beim Gehen an der Seite mitschwingt.

Vorreiter dieses Trends ist wohl das Label Off-White. Die gelben Gürtel genießen im High-End Bereich seit Längerem eine gewisse Omnipräsenz und haben sich als ikonen-ähnliche Must-Haves etabliert. Aber auch die Labels wie H&M oder ASOS haben den Trend in ihre Kollektionen aufgenommen und den Gürtel in Überlänge im Sortiment.

img_4773

Wem der Gürtel an der Hüfte jedoch einen Tick too much ist, kann den Gürtel natürlich weiterhin durch die Schlaufen der Hose ziehen und den Gürtel dennoch am Bein herunterhängen lassen. Wirkt ebenso cool und eventuell noch etwas legerer.

So oder so genießen die Gürtel gerade völlig zurecht eine hohe Aufmerksamkeit und sind bereits jetzt das It-Piece der Herbst-/Winter-Saison 2018!

img_4959

Mein Look im Überblick:

Blazer – H&M / Gürtel – Off-White / Schuhe – Zara / Tasche – Zara / Hose – H&M  / Cap – New Era  / Brille – ASOS / T-Shirt – Adidas / Uhr – Daniel Wellington

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s